Juristenwitze IV

Richter: Warum haben Sie das Auto gestohlen?
Angeklagter: Es stand so verlassen vor dem Friedhof; ich dachte, der Eigentümer wäre tot.

Mandant in der Kneipe nach dem verlorenen Prozess: Alle Anwälte sind Schweine!
Wirt: Aber, aber. Beleidigen Sie doch nicht die Tiere.

Richter: Wo waren Sie zwischen 5 und 6?
Angeklagter: Im Kindergarten.

Teufel zum Anwalt: Ich gebe Dir eine Million, sechs Monate Urlaub im Jahr und die hübschesten Frauen, wenn Du mir Deine Seele und die Seelen Deiner Kinder und Kindeskinder gibst.
Anwalt: Das ist alles was Du willst?
Teufel: Nein, ich will außerdem den Schlüssel von Deinem Mercedes.
Anwalt: Ich wusste doch, dass da ein Haken sein musste.

Gefängnisdirektor: Sie dürfen Besuch zwischen 4 und 5 empfangen.
Häftling: In dem Alter kenne ich aber niemanden.

Warum ist die Verteidigung von Jungfrauen keine Herausforderung für Anwälte?
Sie sind unschuldig!

Was haben ein Spermium und ein Anwalt gemeinsam?
Die Chance ist 1:1.000.000, daß ein richtiger Mensch daraus wird.

Richter: Wer war Ihr Komplize?
Angeklagter: Glauben Sie, ich verrate meinen Bruder?

Richter in Grönland: Wo waren Sie in der Nacht vom 16. November zum 26. Januar? Richter: Sie haben die Vorwürfe vom Staatsanwalt gehört.Hat sich der Einbruch so ereignet?
Angeklagter: Nein, aber die Idee ist auch gut.

Wie verhüten Anwälte?
Durch ihren Charakter!

Ein Ingenieur stirbt und landet versehentlich in der Hölle. Als der Fehler im Himmel bemerkt wird, ruft Petrus bei Luzifer an und verlangt die Überstellung des Ingenieurs. Luzifer weigert sich, da der Ingenieur eine hervorragende Klimaanlage installiert hat. Petrus ist sauer und droht damit, die Hölle zu verklagen, worauf Luzifer entgegnet:“Mach‘ doch ruhig. Ihr habt doch eh‘ keine guten Anwälte…“

Immer noch nicht genug?